ARMIN MATTICH
Christliche Mystik
Selbstschutz
beinhaltet die Fähigkeit mit anderen Personen fühlen zu können und nicht mit ihnen zu leiden. Leid ist eine zerstörende und zersetzende Kraft und ist nicht in der Eigenschaft Mitgefühl zu finden. Mitfühlen ist eine Wahrnehmung und Wahrnehmung ist das Fundament des menschlichen Bewusstseins. So wie wir ein vorhandenes Mitgefühl erkennen können, so können wir auch erfassen, wenn es fehlt. Wenn jemand seine Frau schlecht behandelt, so frage dich, ob diese Person überhaupt so fühlen kann, wie seine Frau und, ob dieser Person wirklich bewusst ist, was seine Frau beschäftigt und bewegt. Würde der Mann die Ängste seiner Frau erfassen, so würde er ihre Ängste verstehen und ein Verständnis entwickeln, er würde ihr Handeln begreifen und würde verstehen, was sie bewegt. Er würde dann das nötige Bewusstsein entwickeln und seine Frau nicht mehr schlecht behandeln können. Aus Verständnis entsteht Liebe. 
Eine weitere Eigenschaft der Liebe, ist die Verbundenheit. Wer mit einer anderen Person verbunden ist, kann fühlen, was die andere Person fühlt, kennt ihre Sorgen, Ängste, ihre Freuden und ihr Streben. Aus der Verbundenheit entstehen gemeinsame Interessen und Ziele. Aus einer Verbundenheit entsteht Wissen und Verständnis für die andere Person. Aus Verständnis entsteht schließlich Achtung, die noch mehr verbindet. Solch eine Verbundenheit können wir deutlich in einer Ehe beobachten. Im Volksmund sagt man manchmal, die zwei sind aber zusammengeschweißt. Wer die Verbundenheit erkennen kann, kann auch feststellen, wo die Verbundenheit fehlt.
Bei vielen Geschäftspartnern ist es zum Beispiel oft zu beobachten, dass da nur eine oberflächliche Verbundenheit existiert, die uns manchmal erschaudern lässt. Der eine macht keine Umsätze mehr und kämpft um seine Existenz und der andere macht Witze darüber. Wenn wir so etwas beobachten, dann denken wir schnell mal, wie gefühllos doch diese Person ist. Der Sachverhalt ist leider noch schlimmer, denn die Person kann nichts fühlen, weil sie sich erst gar nicht mit der anderen Person verbinden kann. Wenn Geschäftspartner nicht miteinander verbunden sind, dann fehlt der Informationsfluss und mit ihm fehlt auch das Bewusstsein für die andere Person. Auch ein Verständnis füreinander kann sich nicht bilden. Solch eine Beziehung besteht womöglich nur noch aus Oberflächlichkeit, wie einem Lieblings-T-Shirt und einem Lieblingseis, das in dem Lieblingslokal verspeist wird.
Wer die Bestandteile der Liebe erforscht, kann besser erkennen, was die Liebe ausmacht und welche Bestandteile reduziert sind. Er kann erkennen, wann nur über die Liebe gesprochen wird und wann in Liebe gehandelt, gedacht und gefühlt wird. Wer die Bestandteile der Liebe kennt, weiß genau, wann eine Liebe nur vorgetäuscht wird. Er vermag klar zwischen Lüge und Wahrheit zu unterscheiden. Mit diesem Wissen können Menschen der Dunkelheit aus dem Wege gehen, sodass sie erst gar nicht in Versuchung geraten.
Leider ist es in dieser Zeit besonders wichtig sich zu schützen, da nun Licht und Finsternis getrennte Wege gehen und zwei Lager bilden. Zudem ist ein Streit um die freien Seelen entflammt. Die lichte Seite möchte, dass Menschen Freude an ihrem Leben haben und wachsen können. Die Lichtwesen möchten ferner, dass Menschen spirituelle Heilungen in Anspruch nehmen können und natürlich die Verbindung mit Gott eingehen können.
Um sich vor dunklen Einflüssen schützen zu können, ist es hilfreich zu verstehen, woher die Dunkelheit kommt. Die Dunkelheit entsteht aus lieblosen Handlungen, lieblosem Fühlen und entsprechend lieblosem Denken. Dieses Denken, Fühlen und Handeln müssen nicht ganz ohne Liebe sein um dunkel in Erscheinung zu treten. Solch eine reduzierte Ausdrucksform der Liebe ist ihrer Natur entsprechend bereits schon dunkel. Solch eine Dunkelheit ist besitzergreifend und hat weitere üble Eigenschaften. Wir stellen fest, da wo Liebe ist, ist auch Licht und da wo wenig Liebe ist, da ist auch wenig Licht. Es scheint so, als sei die Liebe die tragende Größe, wieviel Licht dem Menschen gegeben wird.
Wir können sagen, die Dunkelheit ist die Abwesenheit von Licht und entstand aus reduzierter Liebe. Will jemand die Liebe besser verstehen oder wissen, was sie ausmacht, so ist es sinnvoll, die Bestandsteile der Liebe einzeln zu betrachten und zu untersuchen. Wer die Eigenschaft Mitgefühl betrachtet, wird erkennen, dass das Mitgefühl kein Leid beinhaltet. Diese Eigenschaft Mitgefühl
© by Armin Mattich
Die dunkle Seite hat absolut andere Ziele und bringt den Menschen die Abhängigkeit, das Unheil, die Lügen und die Verbindung mit dem Fanatismus. Das sind unvereinbare Standpunkte, die den Konflikt weiter anheizen. Die Verführer sind entweder geistige Wesen ohne Körper oder es sind verführte Menschen, die glauben das Richtige zu tun oder es sind die menschlichen, dunklen Ausdrucksformen, die die Menschen ebenfalls verführen. Alle drei Gruppen besitzen ein eigenes Leben, sind Intelligent und wirken auf den Menschen ein,
mit dem Ziel, das Lichtvolle im Menschen zu zerstören. Die Verführer gehen ihrer ersten Bestimmung nach und verbinden sich mit anderen dunklen Wesen. Weiterhin verbreiten sie Ängste, um die Menschen leichter auf die dunkle Seite ziehen zu können und sie in eine Abhängigkeit zu treiben, um ihren Nutzen aus der Situation ziehen zu können. Sie versprechen den Menschen solange Vorteile, bis diese ihnen folgen und ihre Gegenwehr vollständig zerfallen ist.
Es ist für den Selbstschutz sehr hilfreich, wenn die Vorgehensweisen der Verführer offensichtlich sind. Das große Etappenziel der Verführer ist es, die Menschen dazu zu bewegen, ausschließlich aus dem Verstand zu leben und zu handeln. Sie wollen, dass Menschen versuchen die Wahrheit mit dem Verstand aufzunehmen und sie wollen, dass die Menschen nicht mehr fühlen. Also, dass die Menschen sich selbst das Fühlen abtrainieren. Dann können Menschen nicht mehr direkt wahrnehmen und werden manipulierbarer. Die dunkle Seite versucht dann die Lieblosigkeiten mit vermeintlicher Vernunft zu rechtfertigen. Doch kennt man die Vorgehensweise der Verführer, so muss man ihnen nicht auf den Leim gehen und kann sich zur rechten Zeit schützen. Man kann seinen unsicher gewordenen Weg korrigieren und Schaden vermeiden. Dazu ist es erforderlich, die Bestandteile der Liebe zu kennen, um die erstrebenswerten Ziele, die einen Menschen ausmachen, nicht mehr aus den Augen zu verlieren. Im Übrigen gibt es genauso viele Wege zu Gott, wie es Menschen gibt, denn die Menschen sind nun mal individuelle Wesen, die einen individuellen Weg zu Christus beschreiten.

Die Bestendteile und Eigenschaften der Liebe:
Mitgefühl, Verbundenheit, Toleranz, Achtung, Barmherzigkeit, Flexibilität, Geduld, Harmonie, Verständnis, Anteilnahme, Freude, Humor, Ausgeglichenheit, Frieden, Vertrauen, Klarheit, Kreativität, Zärtlichkeit, Verständigung und Wahrheit.
ARMIN MATTICH
Christliche Mystik