Körperliche Symptome

* Vibrieren im Körper und des Kopfes (beschleunigtes Wachstum)
* Schwingen / Zucken und manchmal Schütteln (Bearbeiten von Altlasten)
* Gebetshaltung (Gottesverehrung)
* Körperliche Harmonie (erhöhte Vitalität)
* Unbeabsichtigtes Verneigen  (Dankbarkeit)
* Drehen und Kippen des Kopfes (Erhöhung der Kommunikationsgabe)
* Wellenbewegung des Bauches (erweitertes Fühlen und Erhöhung der geistigen Kräfte)
* Umfallen
* Steifheit der Hände (Gnade in der Seele)
* Kopfschmerzen (Licht im Kopf)
* Starkes Kribbeln in den Händen, Füßen und Beinen (sehr erhöhtes Licht und Lebenskraft)
* Starkes Jucken unter der Haut (erhöhtes Licht und geistige Reinigung)
* Heiße oder kalte Hände und Füße (Trance und heilendes Licht)
* Vorübergehende Veränderungen der Augenfarbe:  (gold-grünlich bedeutet Gnade)
* Wärmewellen, Hitzewallung (Schübe der Lebenskraft)
* Heiße Wirbelsäule (Erhöhte Konzentration und Harmonie in der Persönlichkeit )
* Ein enormer Anstieg der Vitalkraft (Physisch weniger verwundbar)
* Anstieg der sexuellen Energie (bedeutet mehr Freiheit und Lebenskraft)
* Zeitweise Nervosität (tritt oft bei seelischen Reinigungen auf)
* Das zeitweise Hören von heiligen Klängen (bedeutet oft seelische Befreiung)
* Sehen mit geschlossenen Augen (erweiterte Fähigkeiten / Siddhis)
* Rauschen im Kopf (bedeutet seelische Befreiung)
* Atemschlaf - Der Atem schläft (große Gnade und spirituelles Erwachen)



Symptome, die während des Shiva Path auftreten


* Starkes und schnelles Vibrieren und Zittern im ganzem Körper
  (große aufsteigende Kräfte als Folge der Gnade)

* Die Öffnung des Herzens auf allen Ebenen
  (die Fähigkeit volltsändig Liebe empfinden und 
   ausstrahlen zu können).
 
* Bewusste Gotteserfahrungen
   (die teilweise Rückkehr verlorener Kräfte)

* Beginnt die Erleuchtung, als Folge der Gnade.

* Das Fernbleiben einiger Störungen.
ARMIN MATTICH
Christliche Mystik
"Mystisches Feuer"
ist ein unermessliches Geschenk. Gelingt es diese Kraft auf einen höchsten Stand zu bringen, so beginnt auch eine grundlegende tiefe innere Reinigung im Menschen, die ihn mit einer starken Vitalität erfüllt und ihm höhere Geistesgaben beschert. Die vollständige Erweckung des mystischen Feuers ist jedoch eine äußerst seltene Erscheinung, die bisher nur große Mystiker erfahren haben. So lässt sich das mystische Feuer, wie die Kundalini Shakti, nur allmählich auf einen hohen Stand heben.
Die beim mystischen Feuer auftretenden Visionen sind oft religiöser Natur und können Offenbarungen enthalten. Die Fähigkeit zur religiösen Trance wird ebenfalls gefördert und kann sich bis zur religiösen Verzückung (Gotteserfahrung) steigern. Diese Kraft fördert den inneren Frieden und schmälert das menschliche Leiden. So können Menschen auf konstruktive Weise wachsen.
Die sagenumwobene spirituelle Kraft, die auch Menschen erleuchtet, findet man in allen Kulturen, auf allen Kontinenten, zu allen Zeiten. Diese Kraft äußert sich in der ganzen Welt auf die gleiche Weise, trägt aber kulturell unterschiedliche Namen. Diese mystische Erscheinung ist ein natürlicher Prozess, den die Natur für die Menschen bereithält. Doch es gibt nur wenige Menschen, die das "mystische Feuer" selbst in sich entfesseln konnten. Besonders jene Personen, die täglich meditieren, wie z.B. Mönche, Gottsucher, Priester, Pastoren, Wahrheitssucher, Yogis, große Heiler, Klosterfrauen und Schamanen fiel diese Befreiung leichter. Seit Urzeiten ist es in den genannten Personengruppen üblich, dem Schüler oder Suchenden Erleichterungen auf seinem Entfaltungsweg, zu schenken.
Während der Entfesselung entstehen typische Symptome, die unterschiedlich empfunden werden. Einige Personen empfinden die Symptome und ihre Wirkung deutlich und andere empfinden sie als geringfügig. Die auftretenden Empfindungen haben mit den individuellen Altlasten des Einzelnen zu tun. Deshalb existiert auch kein Standardablauf. Personen, in denen das "mystische Feuer" bereits entfesselt wurde, wissen um diese anfänglichen Symptome. Sie wissen, dass die Selbstkontrolle in keiner Sekunde gefährdet ist und dass das menschliche Bewusstsein vollständig erhalten bleibt. Diese spirituelle Kraft entfesselt, offenbart, reinigt die Menschen und befreit sie von Leiden. In unsachkundigen Händen kann die spirituelle Kraft schnell außer Kontrolle geraten und letztlich Personen in ihre spirituellen Entwicklung gefährden. Die lichte Seite wird nur so viel von der spirituellen Kraft im Klienten freilegen, wie es ihm hilft und es ihm bekommt. Leider gibt es auch in diesen Bereichen schwarze Schafe.
Innere  psychische Symptome

* Anstieg der Sensitivität (allmähliche Befreiung von alten Fesseln)
* Euphorische Glückszustände (Befreiung von taube und stumme Fesseln)
* Auf und Ab der Emotionen (wahrnehmen der alten Fesseln)
* Visionen (meist eine Offenbarung des geistigen seelischen Antriebes)
* Zwanghaftes Gefühl, Meditieren zu müssen (neue Sehnsucht zum Licht)
* Enorme geistige Klarheit (Individuelles Geschenk)
* Erleben von zwei Realitäten
* Möglichkeit nach Innen zu Blicken
* In religiöse Trance versinken (Spirituelles Erwachen)
* Starke Hitze- und Kälteempfindungen (erhöhte Sensitivität und erhöhte Kraft)
* Eventuell Astralreisen, Tunnelreisen
* Friedvollere Veränderung der Persönlichkeit
* Neue Schwerpunkte, religiöse Ausrichtung
* Starke Liebesgefühle - Barmherzigkeit
* Innere Bilder und Visionen (Hellsicht und vorstufe der Erleuchtung)
* Die Fähigkeit, mit den Händen zu heilen
* Mentales Sehen
* Alle Sinne schärfen sich deutlich (beginnende Bewusstseinserhöhung)
* Allerlei mediale Fähigkeiten, wie Aurasichtigkeit und vieles mehr.
* Die Fähigkeit zwischen Fantasie und Wirklichkeit zu unterscheiden
* Nähe zu Gott  (Gotteserfahrungen)
* Wachsendes Bewusstsein
Das mystische Feuer entsteht aus Licht und tritt hauptsächlich in der Seele des Menschen auf. Das mystische Feuer wirkt vorherrschend in der Seele und nimmt von dort aus bereichernden und reinigenden Einfluss auf den ganzen Menschen. Diese heilige Kraft wirkt überwiegend in der Seele und zum kleinen Teil strahlt die Kraft in die Persönlichkeit des Menschen hinunter. In der Persönlichkeit des Menschen erscheint das mystische Feuer autorisierend und befreiend, ähnlich wie die Kundalini Shakti auch tut, jedoch ohne störenden Einfluss auf die Persönlichkeit zu nehmen. Das mystische Feuer
Das Erscheinungsbild

Wenn Du in der Meditation heiligen Geruch und Geschmack erfährst, heilige Klänge hörst.
Das deutet darauf hin, daß die Kundalini erweckt worden ist.
Wenn am Ende der Wirbelsäule ein Pochen auftritt, wenn die Haare zu Berge stehen, wenn sich das Bauchfell hebt, und der Kinnverschluss und Wurzelverschluss unwillkürlich auftreten,
dann wisse, daß die Kundalini erwacht ist.
Wenn Du in der Meditation das Gefühl hast, daß kein Körper da ist, wenn sich die Augenlider schließen und trotz Anstrengung nicht öffnen lassen, wenn im Körper elektrischer Ströme fließen, wenn Du Rednerkraft entwickelst,
dann wisse, daß die Kundalini aktiv geworden ist
Wenn der Atem ohne Mühe stillsteht, wenn Du Wonne erfährst, wenn sich in der Meditation die Augen auf die Mitte der Augenbrauen heften, wenn Du Erschütterungen wie elektrische Schläge spürst,
dann wisse, daß die Kundalini aktiv geworden ist.
Wenn Du in der Meditation Einsicht und Inspiration erfährst, wenn die Natur Dir ihre Geheimnisse enthüllt, alle Zweifel verschwinden,
dann wisse, daß die Kundalini aktiv geworden ist.
Wenn Du unwillkürlich herrliche erhabene Lobgesänge und Gedichte verfaßt, dann wisse, daß die Kundalini aktiv geworden ist.
Swami Sivananda
Die Kundalini Shakti ist ebenfalls dynamisch gewordene Lebenskraft, die aber in der Persönlichkeit des Menschen entsteht und hauptsächlich dort wirkt. Diese Kraft wirkt nicht sofort in der Seele, wie es das mystische Feuer tut. Doch die Kundalini Shakti und das mystische Feuer, bewirken in der Persönlichkeit nahezu identische Symptome. Das geschieht, weil das mystische Feuer von der Seele in die Persönlichkeit strahlt und dort zusätzlich Einfluss auf den Menschen nimmt.
Trotz dem nahezu identischen Erscheinungsbilder von der Kundalini Shakti und dem mystischem Feuers, unterscheiden sich beide Kräfte zusätzlich durch ihre Herkunft und vor allem durch ihre höhergestellt Ziele und Wirkungen.
Beide Antriebs-Kräfte offenbaren sind, wenn auch im unterschiedlichen maßen, als selbstständig gewordene Lebenskraft.
Es gibt mehrere Wege um diese Kräfte im Menschen zu wecken.
Die Kundalini Shakti:

1.  Ein großer Siddha Yoga Meister schenkt einer Person immer wieder eine Initialzündung.
Diesen Vorgang nennt man in Indien Energieübertragung oder Shakti Path.

2.  Personen erarbeiten sich diese Kraft selbst durch Jahrzehnte langes tägliches Üben im entsprechenden Yogasystem..

3.  Die Natur des Menschen ist bereits weit vorgeschritten und gibt diese Kraft in ihm frei.

4.  Drogenmissbrauch.

Diese vier Wege bergen auch Gefahren in sich und können Personen schnell an den Rand ihrer Lebensgrundlage bringen.
Das mystische Feuer:

1. Die Gnade Gottes entfesselt die Seele eines Menschen, worauf die Lebenskraft auf natürliche Weise dynamisch wird und dann aber keinerlei Störungen verursacht. Diese Arbeit nennt man in Indien Shiva Path.

2. Durch die Heilkunst eines Heilers, der auf der Seelenebene arbeitet.

3. Durch die Zuwendung eines Diener Gottes, der die nötige Erlaubnis bekam.

Diese drei Wege sind frei von Gefahren, aber ohne Gott nicht möglich.
Einzelsitzungen
Mystisches Feuer
Intensivwoche
Medialität + Geistiges Heilen
Heilsession
ARMIN MATTICH
Christliche Mystik
© by Armin Mattich
© by Armin Mattich