Befreiender Atem
Online-Session
"Hilfe aus der geistigen Welt"
Im Arbeitsfeld von Armin & Andreas breiten sich oft Hitzewellen aus. Das sind zunächst Vitalkräfte der beiden, die auf Gegenstände und Menschen vitalisierend einwirken, die sich in ihrer unmittelbaren Nähe befinden. Diese Bereicherung wird als Hitze wahrgenommen, worauf sich oft persönliche Visionen einstellen. Solch eine Kraftübertragung  wird gelegentlich durch ein Vibrieren des Körpers begleitet.
Während und nach der Veranstaltung auftretende Phänomene und deren Bedeutungen
Es können Düfte, wie Weihrauch, Rose, Sandelholz, Frucht- und Blumendüfte auftreten. Diese entstehen durch die Präsenz und Wirkungsweise der beiden und den geistigen Wesenheiten. Das ist die heilige Teresa von Avila und der Heiligen Pater Pio. Wenn Teilnehmer einen nicht irdischen Rosenduft wahrnehmen, bekommen sie in dem Moment Gnade geschenkt. Vielleicht eine unverdiente Erleichterung in ihrem Leben. Nehmen Besucher Frucht- und Blumendüfte war, so bekommen sie Linderungen geschenkt. Doch wenn Besucher Weihrauchduft wahrnehmen, dann ist das ein direkter Hinweis, mehr auf Christus zuzugehen.

Oft entstehen Körperreaktionen, die stets eine innere Reinigung anzeigen. Das kann ein zartes Schwingen des Körpers sein, das kann ein Vibrieren des Körpers sein, das kann ein Zucken von Muskelgruppen oder des ganzen Körpers sein oder es kann das Beben des ganzen Körpers sein. Diese Erscheinungen treten auf, sobald eine große Kraft den Menschen reinigt und gewisse Widerstände gegen die Reinigung auftreten. Solche Widerstände kommen von schlechten Gewohnheiten, von Abhängigkeiten oder von Süchten. Wiederstände können auch von Verletzungen, Aversionen, Frustrationen und von Ängsten jeder Art und vieles mehr kommen.

Hin und wieder nehmen Personen eine körperliche Haltung ein, die aussieht, als ob sich ihre Schulterblätter berühren wollten. Personen nehmen unabsichtlich diese Körperhaltung ein, wenn sich ihr Herz auf allen Ebenen öffnet. Diese Körperhaltung zeigt an, dass betroffene Personen vollständig liebe empfinden und ausdrücken können.

Ein Flattern der Augenlieder und ein Zucken der Finger, sind ein sicheres Zeichen einer sich aufbauenden Trance. Diese ermöglicht den betroffenen Personen wieder mehr fühlen und tiefere Einblicke nehmen zu dürfen.

Eines der sichersten Zeichen einer errungenen geistigen Heilung ist es, wenn sich der Kopf des Klienten nach hinten neigt und sich überstreckt. Dann leuchtet auch das Halszentrum auf und dies bedeutet, dass die Fähigkeit der Kommunikation sich dauerhaft vergrößert und das Selbstbewusstsein rasant wächst.

Ihr Atem verlagert sich von der Lunge in ihren Bauch. Dieses Merkmal entsteht, wenn gewisse vitalitätsreduzierende Umstände aufgearbeitet werden. Dieses Merkmal zeigt sich, sobald ein Bewusstsein sich über einen unerwünschten körperlichen Zustand erhebt. Prozesse der Vitalität entstehen und bringen in wenigen Minuten bereits die ersten Entlastungen.

Ein plötzlicher Husten überkommt die Teilnehmer. Manchmal ist es ein schwer zu kontrollieren Husten. Dieses Merkmal entsteht, sobald sich tiefe Verletzungen und Ängste zeigen und vom Unterbewusstsein an die Oberfläche des Bewusstseins kommen. Betroffene Besucher haben dann die Gelegenheit einen Teil ihrer Verletzungen zu vergeben. Diese Begrenzungen werden dann bearbeitet und im besten Fall auch in der Seele verziehen. Es kann schon mehrere Anläufe benötigen, bis ein Unterbewusstsein und die Seele nachgeben und verzeihen.

Das Einnehmen einer Gebetshaltung ist ein Zeichen dafür, dass betroffenen Teilnehmern ein inneres Anliegen bewusst wurde und sie dieses verzeihen oder vergeben konnten. Doch manchmal kommt vor dem Akt des Verzeihens ein innerer Streit zustande, während dem Besucher auch schon mal laut werden und weinen. Der Akt der Vergebung hat viele Gesichter.

Manchen Besuchern wird es vorübergehend etwas schlecht. Es fühlt sich an, als ob ihnen etwas in den Bauch gefahren wäre. Sie beginnen zu zittern und haben das Gefühl sich übergeben zu müssen. Sie sind spontan müde und hungrig, sie sind etwas schwach auf den Beinen und sie könnten auf der Stelle einschlafen.  All das geschieht, wenn sich die Fähigkeit des Fühlens im Menschen sehr schnell und dauerhaft vergrößert. Betroffene Personen fühlen das, was sie in ihrem Leben so lange begrenzt hat. Diese Entfesselung  wird von einer Blässe um den Mund begleitet und kann schon mal bis zu drei Stunden andauern.

Mittlere Kopfschmerzen entstehen, die dann größer werden sobald betroffene Personen ihren Kopf zu ihren Füßen beugen, um sich vielleicht die Schuhe zu binden. Es fühlt sich so an, als ob sie eine halbe Flasche Wein getrunken hätten. Ihnen wird etwas schlecht, sobald sie ihren Kopf bewegen. Betroffenen Personen werden ihre alten Belastungen bewusst, die sie schon lange begrenzt haben. Das sind die Begleiterscheinungen, wenn sich das dritte Auge ein wenig öffnet.

Manchmal nimmt der Körper der Besucher eine Brückenhaltung ein, in der sich ihr Körper nach hinten überbeugen, bis sich ihre Handflächen und Fußsohlen auf dem Boden befinden und sie ihren Bauch nach oben halten. Das geschieht wenn mehrere Lichter in der Nähe der Drüsen hell aufleuchten und sie einen Teil ihrer Begrenzungen verlieren. Dies bedeutet auch, dass sich einige Fähigkeiten des betreffenden Besuchers vergrößern. Wenn Menschen ihre Erleuchtung beginnen, nehmen sie schnell und unabsichtlich diese Körperhaltung ein. Auch diese Körperhaltung ist eins der 36 körperlichen Erleuchtungssymptome.
Heilsession
Einzelsitzungen
Mystisches Feuer
Intensivwoche
Medialität + Geistiges Heilen
Session "Hilfe aus der geistigen Welt"
© by Armin Mattich
Online-Workshop
Spirituelle Entwicklung
Online-Workshop Feinschliff
Einige Teilnehmer bekommen während der Veranstaltung eine zarte gold-grünliche Augentönung, die einige Stunden anhalten kann. Diese vorübergehende Augentönung tritt auf, wenn die Seele der Teilnehmer Gnade erfahren hat und dessen Seele teilweise wieder ihre alte, leuchtende Position eingenommen hat. Deutlicher wird diese Begleiterscheinung bei Menschen sichtbar, die ihrer Seele starken Ausdruck verleihen können und große Gnade erfahren haben. Einige Personen nehmen während des Vorgangs unbewusst eine Gebetshaltung ein.

Es kommt oft vor, dass Klienten in der Nacht nach einer Veranstaltung erwachen, hellwach sind, glauben nicht mehr einschlafen zu können, dann von einer auf die andere Minute doch wieder einschlafen. Das Ganze kann sich mehrfach in einer Nacht wiederholen. Manche Teilnehmer erfahren zusätzlich eine angenehme Lichterscheinung. Jenen Personen kann ein Engel, der hl. Pater Pio, die hl. Teresa von Avila oder eine Seele der beiden erscheinen. Diese Wesenheiten dienen als Überbringer aus einer übergeordneten Instanz. In der Regel bringen sie Liebe, Trost, Wissen, neue Wege, Kraft und auch Gnade. Teilnehmer die besucht wurden, können sich oft an den Inhalt der Botschaft erinnern und erhalten oftmals ein Privileg.
Viele Teilnehmer sehen mit geschlossenen Augen und während der Session helle Lichter im Inneren ihres Kopfes und spüren das Einwirken großer Wärme oder Kühle auf ihren Körper. Diese Lichter werden um Armin und Andrea oder um die helfenden, himmlischen Wesenheiten gesehen. In der Regel werden diese Lichter wahrnehmbar, sobald Teilnehmer beginnen mit dem dritten Auge zu sehen. Die Fähigkeit des Sehens ist oftmals die Folge des schnellen Anwachsens der Vitalkräfte oder dem schnell anwachsenden Selbstbewusstsein.  Dadurch vergrößert und sich die Konzentrationskraft und die erwähnte Fähigkeit.

Die deutlich wahrnehmbare Kühle im Besucher entsteht sobald das Bewusstsein des Teilnehmers schnell wächst. Diese Erscheinung ist die Folge der geistigen Hilfe oder eines Reinigungsprozesses, welcher eine grundlegende positive Veränderung für den Klienten bedeutet. Dabei stellen Besucher fest, dass sie von dem Moment an, deutlich mehr Fühlen können. Solch ein schnelles Wachsen, wird schon mal von einer kleinen Übelkeit im Solarplexus begleitet.

Wenn Besucher große Temperaturunterschiede in ihrem Körper feststellen, dann hat das mit den Lichtern des Menschen und deren Funktionen zu tun. Es kann sein, dass Hände und Füße sehr kalt sind und der Rest des Köpers aber sehr warm ist. Das geschieht wenn Teilnehmer schrittweise die Gabe der Hellsicht und der Trance zurückbekommen.

Eine sehr warme Brust oder Hals oder Kopf deuten darauf hin, dass diese Lichter, wo auch die Drüsen des Menschen sich befinden, entlastet wurden und nun heller strahlen. Solch ein Licht und solch eine Wärme lösten sofort ein Schwitzen aus und hält oftmals einige Stunden an. Im Grunde bedeutet dies, dass betreffende Personen von nun an mehr Liebe empfinden und ausdrücken können, dass sie leichter kommunizieren können und, dass sie sich leichter konzentrieren können.

Gelegentlich verändert sich Materie und verwendete Heilsteine können zerbrechen, Schmuckgegenstände ihre Farbe ändern und manchmal sich das Material ändern, aus dem der Schmuck bislang bestand. Mitgebrachte Fotografien von Angehörigen der Teilnehmer können sich verändern. Lichterscheinungen und Farbflecken auf den Fotografien werden sichtbar. Die Fotografien bilden sich in der Regel nach einer Woche wieder in den ursprünglichen Zustand zurück. Konstruktive Veränderungen im zwischenmenschlichen und persönlichen Bereich ereignen sich ebenfalls oft über Nacht, z.B. innerer Frieden, sofortige Abstinenz, Bewusstwerdung von Hintergründen und Seelenkonflikten, Unterweisung der Seele, Spontanhilfe und vieles mehr. Das sind individuelle Hinweise auf die Art der gewährten Hilfe.

Des Weiteren tritt die Entfaltung medialer Fähigkeiten auf, die zum Teil auch spontan auftreten kann. In der Regel handelt es sich um mehr Sehen, mehr Hören, mehr Fühlen, mehr Riechen, um die Aura-Sichtigkeit, um Heilkräfte, um Kontakte zu Engeln, um plötzliches nicht angeeignetes Wissen, um erhöhte Sensitivität, etc. Im Grunde gehören diese erhöhten Fähigkeiten zu einem Erwachungsprozess, der stets ein individueller ist.

Die gewonnenen Fähigkeiten, die Offenheit, die Kräfte und die Vitalität bleiben für die Teilnehmer, auch nach den Veranstaltungen, weitgehend erhalten. Das bedeutet, dass Teilnehmer ihre spirituellen Erfahrungen nun frei und unabhängig machen, die Tiefe ihrer Erfahrungen selbst bestimmen können und sich ihr innerer Frieden fortwährend entfaltet. Diese ungewöhnlichen Entlastungen sind nur mit Gottes Hilfe möglich.

Das Auftauchen der religiösen Trance ist kennzeichnend für ein sich offenbarendes höheres Bewusstsein. Ein höheres Bewusstsein bringt stets vielfältige Lösungen und Möglichkeiten mit sich, eine unangenehme Situation schnell ändern zu können. Die religiöse Trance ist ein Werkzeug zur Freiheit.

Teilnehmer können wieder Gott in sich erfahren. Das kann geschehen, sobald Teilnehmer die tragende Kraft aufnehmen und sich Gott hingeben. Das führt zu einem Dialog mit ihm und stets zu Erleichterungen im Leben. Das ist bereits eine Form der Gnade.

Die Gnade ist ein Geschenk und Menschen haben kein Anrecht auf Gnade. Die Gnade kommt von Gott und sie kommt unerwartet. Sie kommt in direkter oder indirekter Weise. Sie benötigt keine Zeit, durchläuft  keine Prozesse. Die Gnade ist und bleibt ein Geschenk.
In den Heilsessions wird nicht nur ein Zustand, sondern oft ein ganzes Schicksal geändert.
Zurück
Nach einer kurzen Einführung und einem stillen Gebet, beginnen Armin & Andrea in den Teilnehmern Vitalprozesse zu starten und ihr spirituelles Potenzial zu entfesseln. Das Ziel ihrer Arbeit ist es, das Licht im Teilnehmer und seiner Seele zu erhöhen und dessen Lebenskraft zu entfesseln. Dabei bekommen einige Besucher heilsame Visionen und so manche Herzen öffnen sich auf allen Ebenen.
Session  "Hilfe aus der geistigen Welt"
Armin und Andrea arbeiten permanent auf der Seelenebene um dort Vergebung der vorhandenen Lasten und Begrenzungen der Teilnehmer zu erwirken. Ein Teil wird im Stehen mit lauter Musik durchgeführt. In diesem Abschnitt werden die Kräfte der Besucher soweit entfesselt, dass sie selbst wahrnehmen und mithelfen können, ihre alte Begrenzungen durch Vergebung aufzulösen. In der ganzen Zeit vollziehen sich Reinigungsprozesse im ganzen Wesen des Besuchers. Ein Teil der Besucher erleben sodann die ersten Erleuchtungssymptome, die sie aber jeder Zeit abbrechen können. Während der Session werden keine Fragen an die Teilnehmer gestellt.
Meist findet eine Session direkt vor einem Workshop statt. Bei  Bedarf  können  sie  eine  Decke  mitbringen.  
Es können persönliche Anliegen auf einen Zettel notiert und vor dem Stuhl platziert werden. Während der Meditation lesen Armin und Andrea beten für die betroffenen Personen und ihre Anliegen. Gerne können auch Fotos von nahestehenden Menschen mitgebracht werden, damit auch für diese Personen gebetet wird.  Armin und Andrea bringen während der Session ihre freiwerdenden Kräfte auf ihre eigene Weise zum Ausdruck. Sie setzten ihre Lebenskraft ein, um spirituelle Kräfte der Teilnehmer anzuschieben und anzuheben. Im Arbeitsfeld der beiden breiten
sich enorme Hitze und/oder Kühle aus. Diese Power ermöglicht den Teilnehmern auch höhere Vital- und Selbstheilungskräfte dauerhaft zu entfalten.
Präsenz-Veranstaltung mit Armin & Andrea Mattich      
Armin & Andrea wirken konstruktiv auf das Schicksal vieler Besucher ein und bewirken so manche Erleichterungen.
ARMIN MATTICH
Christliche Mystik